Darmspülung: Domainumzug

Es wird hier diese Woche einige Änderungen im Blog geben – eher am Blog. Kein neues Theme, haben dafür keine Zeit. Auch keine inhaltliche Fokussierung – dafür wirken die Medikamente nicht gut genug. Notwendig ist die Umstellung des Namens und der Domain in das kryptischere, aber unverfänglichere kultprok.

Der alte Name stirbt, nicht aber das Branding. Der bisherige Name entstand eher aus einer Bierlaune, denn aus gereifter Überlegung. Hätte es sich um eine rationale Entscheidung gehandelt, hätten ich und der Admin uns nun einigen Arbeitsaufwand erspart. Wie es aber so ist, die klugen Entscheidungen trifft man selten bei guter Laune.

Der Witz des bisherigen Namens hat sich mit dem Titel dieses Beitrags eh endgültig überholt. Im Laufe der nächsten Tage werden allmählich alle Verweise auf den alten Namen in der Außenwirkung getilgt, soweit dies möglich ist. Am Ende steht dann der Domainumzug an, der mit allerlei Problemen behaftet sein dürfte. Keiner von uns hat Lust, die in der Datenbank hartkodierten Links zu ändern. Es muss aber sein. Und was da noch alles auf uns wartet, mir vergeht jetzt schon die Lust. Hilft nichts.

Nach außen wird sich also der Name ändern. Was wichtiger ist, auch der RSS-Feed wird dann voraussichtlich nicht mehr laufen, sofern uns nicht eine Lösung einfällt. Wenn es so weit ist, werde ich hier gesondert noch einmal darauf hinweisen, sollte der Feed endgültig umziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.