Gadgets: Will haben

Clevere Hardware-Ideen finden derzeit, ich hatte es ja schon einmal angesprochen, bei kickstarter ihre Unterstützer. Oft ist es nur Schnickschnack und dennoch juckt es mir in den Fingern, diese Gadgets zu erhalten. Da wäre zum Beispiel pebble:

Brauche ich die smarte Uhr? Nicht wirklich. Will ich sie haben? Unbedingt. Eine Uhr, die per Bluetooth mit dem Smartphone Verbindung aufnimmt, das klingt doch reizvoll. Zudem sieht sie nicht einmal schlecht aus. Kein Wunder, dass pebble schon längst weit über das eigentliche finanzielle Ziel hinausgeschossen ist. Vieles hängt von den Apps ab, mit denen die Uhr an Mehrwert gewinnen kann. Die Aufmerksamkeit, die auf pebble gerichtet ist, könnte aber locker dafür reichen, gute Entwickler mit dem SDK spielen zu lassen. Wann habe ich das letze Mal eine Armbanduhr getragen?

Noch mehr Spielerei ist MaKey MaKey. Aber was für eine. Neben dem Gadget braucht es nur elektrisch leitfähige Gegenstände, einen Rechner mit USB-Anschluss und jede Menge Kreativität. Das Video sagt eigentlich schon alles.

Das ist Hardware, die sogar ich verstehe. Muss unbedingt eines davon bestellen. Krokodilklemmen, los!

Linkgebliebenes 4

Heute gibt es eine Warnung, warum alte Liebe in Sachen Diablo 3 schmerzhaft sein kann. Der Kampf ums Urheberrecht geht unvermeidlich eine Runde weiter – jetzt plakativ mit Eingeweiden. Wie Innovation im Internet auf Touren gebracht wird. Wenn Gezwitscher zur Überwachung führt und wie dies verhindert werden kann. Eine analoge Hochzeit der Kopimisten darf auch nicht fehlen. Und ab dafür. Weiterlesen