Wiederauferstehung

Ich habe keinen Plan. Nicht im geringsten. Es war hier eingeschlafen, was eine beschönigende Umschreibung ist. Denn eigentlich wurde alles hier verschüttet. Aus einer Laune heraus habe ich erst das Geröll beseitigt, darunter lagen einige Trümmer. Ich wollte aufgeben, das hier noch zu retten, dann fiel es aber leichter als gedacht, die Trümmer zu beseitigen. Und darunter sah es besser aus als erwartet. Eigentlich war nicht wirklich viel zu Bruch gegangen. Hier und da ein paar Schrammen, ein bisschen Schwund ist halt immer.

Aber alles wieder aufbauen, das kam mir so schwer vor. Aber wieder einmal wurde ich überrascht. Schnell war das kackbraune Kleid entfernt und ein leichterer, zeitloserer Fummel übergeworfen. Der Spam vergeht nie, Werbung denkt immer an dich, doch wurde es etwas viel. Nachdem die Fassade wieder frisch war, flog der Spam gleich mit raus. Auf einmal roch es wieder frisch, alles sah eigentlich ziemlich gut erhalten aus, es fühlte sich auch noch richtig gut an.

Aber einen Plan habe ich nicht. Ich will auch keinen haben. Ganz ehrlich, brauche ich auch nicht. Fühlt sich gut an, richtig gut. Warum also nicht? Mal sehen, wohin das alles hier führt. Kein Zwang, nur Spaß. Ich bin nicht sehr firm in diesen Dingen, kommt die Wiederauferstehung nicht ein paar Tage zu früh? Egal, erst mal tanzen.