Podcastrauschen: Ich habe wieder Plätze im Podcatcher frei

Postiv gewendet kann ich sagen, wieder eine Menge Zeit freigeschaufelt zu haben. Ich rede hier von gut acht stunden wöchentlich. Andererseits bin ich in eine neue Phase meiner Podcastabhängigkeit übergetreten. am Wochenende langte es mir, aufgetürmte Frustration zwang mich zu der Entscheidung, eine von zwei tragenden Säulen der zweiten Welle meiner Abhängigkeit aus dem Podcatcher zu bannen.

Ich will gar nicht auf die Details eingehen, sondern es positiv wenden. Ich habe neben der nagenden Ungewissheit, was ich nun hören soll, zugleich eine Abenteuerlust. Es gibt viele Projekte da draußen, die Aufmerksamkeit verdienen. Also mache ich mich auf in die dritte Welle der Podcastsucht.

Tragende Säulen dürften für mich, wenn ich es mir recht überlege, in Zukunft eher Soziopod„>http://soziopod.de/“>Soziopod und Spoiler“>http://spoileralert.bildungsangst.de/“>Spoiler Alert werden, die allerdings nicht in regelmäßigen Dosen verfügbar sind, um den Bedarf zu decken. Um die herum werde ich neu aufbauen.

Ich nehme gerne noch Hinweise und Anregungen entgegen. Je unbekannter, neuer oder frischer, desto besser.

Soziopod

Ich weite die Montagsrubrik aus, es wird ab jetzt auch gelegentlich mal der eine oder andere Podcast zu seinem Recht kommen. Mein Medienkonsum hat sich drastisch geändert in den letzten Jahren, die Podcasts erringen allmählich einen beherrschenden Platz. Das hat sich hier im Blog aber noch nicht zu erkennen gegeben. Um das zu ändern, macht der Soziopod den Anfang. Wie der Name schon sagt, stürzen sich Herr Breitenbach und Doktor Köbel in diesem noch blutjungen Podcast auf alles, was es im erweiterten Umkreis der Soziologie an interessanten Themen gibt. Weiterlesen